Skip to main content

Autor: Werner Moritz

Produktionsmitarbeiter:innen Pulverbeschichtung (m, w, d)

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Verschiedenste Jobs und Tätigkeiten in der Pulverbeschichtung
  • Einhalten der Qualitätsvorgaben

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Körperliche Belastbarkeit
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Führerschein B, eigener PKW von Vorteil
  • Zuverlässigkeit, Engagement, Flexibilität

Was bieten wir Ihnen?

  • Attraktive Entlohnung gemäß dem Kollektivvertrag für die chemische Industrie
  • Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Berufserfahrung
  • Langfristige Beschäftigung
  • Gutes Betriebsklima

Hard Facts

  • Arbeitsort: St. Lorenzen im Mürztal
  • Anstellungsart: Vollzeit oder Teilzeit
  • Arbeitszeiten: Nach Vereinbarung
  • Beginn: Ab sofort
  • Bezahlung: ab 2.358,97 € brutto zuzüglich Zulagen laut Kollektivvertrag für die chemische Industrie mit Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung

Produktionsmitarbeiter:innen Treppenfertigung (m, w, d)

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Verschiedenste Jobs und Tätigkeiten in der Produktion unserer Holz- und Metalltreppen
  • Einhalten der Qualitätsvorgaben

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Körperliche Belastbarkeit
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Führerschein B, eigener PKW von Vorteil
  • Zuverlässigkeit, Engagement, Flexibilität

Was bieten wir Ihnen?

  • Attraktive Entlohnung gemäß dem Kollektivvertrag für die metalltechnische Industrie
  • Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Berufserfahrung
  • Langfristige Beschäftigung
  • Gutes Betriebsklima

Hard Facts

  • Arbeitsort: St. Lorenzen im Mürztal oder Kindberg
  • Anstellungsart: Vollzeit oder Teilzeit
  • Arbeitszeiten: Nach Vereinbarung
  • Beginn: Ab sofort
  • Bezahlung: ab 2.426,23 € brutto laut Kollektivvertrag für die metalltechnische Industrie mit Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung

Keine Treppe passt zu meinen Maßen – was kann ich tun?

Bei den Minka Dachbodentreppen gibt es einige Modelle, die individuell auf Anfrage gefertigt werden. Zu den Minka Maßtreppen gehören die Type118M, die Type 102M und die Type 4M. Bei diesen können Sie die Maße der Deckenöffnung innerhalb bestimmter Rahmengrößen frei wählen.

Unsere Systemtreppen gibt es nur in bestimmten Größen und Formen, da sie in einer Art Baukastensystem aufgebaut sind. Häufig lassen sie sich aber in der Höhe anpassen oder um eine Höhenerweiterung ergänzen – in unseren technischen Datenblättern und Einbauanleitungen finden Sie nähere Informationen dazu.

Sollte keine unserer Treppen für Ihre Raumsituation passen, kommt nur eine maßgefertigte Treppe infrage. Wunderschöne und individuelle Maßtreppen gibt es beispielsweise bei https://www.newlivingscale.com

Wo kann ich eine Minka Treppe kaufen?

Minka arbeitet mit zahlreichen Händlern in ganz Europa zusammen. Unsere Produkte finden Sie bei allen großen Baumärkten sowie auch bei vielen kleineren Bauhändlern. Sie können Ihre Minka Treppe sowohl online als auch direkt vor Ort im Handel kaufen.

Alternativ können Sie unsere Artikel auch in unserem eigenen Onlineshop zum Listenpreis erwerben. Bei unseren Handelspartner:innen erhalten Sie die Produkte allerdings deutlich günstiger, ein Besuch beim nächsten Bauhändler lohnt sich also 😉

Was ist ein U-Wert und wie hoch sollte er sein?

Der U-Wert ist auch unter den Bezeichnungen Wärmedurchgangskoeffizient und Wärmedämmwert bekannt. Er gibt an, wie viel Energie bzw. Wärme durch ein Material durchgeht, wenn auf beiden Seiten unterschiedliche Temperaturen herrschen. Der U-Wert wird mit der Einheit W/m2K (Watt pro Quadratmeter und Kelvin) angegeben.

Je niedriger er ist, desto besser ist die Dämmleistung eines Materials. Dank der jahrelangen Erfahrung im Bereich Bodentreppen ist Minka Experte für hochqualitative Isolationstechnik. Die U-Werte unserer Dachbodentreppen liegen zwischen 0,2 und 1,3 W/m2K. Mit dem passenden ISO-Oberdeckel lassen sich die Werte sogar noch weiter reduzieren.

Welche Maße benötige ich bei der Planung meiner Treppe?

Um eine passende Treppe auswählen zu können, sind vor allem folgende Maße relevant:

  • Grundmaße (A): Der für Ihre Treppe verfügbare Platz ist entscheidend dafür, welche Modelle überhaupt infrage kommen. Am besten messen Sie dazu die Länge und Breite des für die Treppe verfügbaren Platzes am Boden des Raums aus. Hier kann es helfen, einen Grundriss des Raums aus der Vogelperspektive herzunehmen.
  • Maße der Deckenöffnung (B): Der Durchmesser bei Spindeltreppen, die Breite von Raumspartreppen und die Maße des Lukenkastens bei Bodentreppen müssen passend zur Deckenöffnung gewählt werden. Messen Sie daher unbedingt vor dem Kauf Ihrer Treppe die Länge und die Breite Ihrer Deckenöffnung aus. Bei Systemtreppen ist zu beachten, dass die Deckenöffnung 10 cm größer als die Maße der Treppe sein muss. Bei einer Spindeltreppe mit einem Durchmesser von 140 cm ist also eine Deckenöffnung mit einer Länge und Breite von 150 cm erforderlich.
  • Raumhöhe: Die Raumhöhe ist ebenso eine wichtige Kennzahl für die Planung einer Treppe. Hier ist zwischen zwei Maßen zu unterscheiden:
    • Geschosshöhe (C): Die Geschosshöhe wird von der Oberkante des Fußbodens bis zur Oberkante der Decke bzw. der Galerie gemessen. Sie ist für die Wahl von Systemtreppen ausschlaggebend.
    • Lichte Raumhöhe (D): Bei Bodentreppen gilt hingegen die lichte Raumhöhe als essenzielle Kennzahl. Diese wird von der Oberkante des Fußbodens bis zur Unterkante der Decke gemessen.
  • Deckenstärke (E): Ebenfalls besonders relevant für die Montage von Dachbodentreppen ist die Deckenstärke. Um diese herauszufinden, müssen Sie lediglich von der Unterkante der Decke zur Oberkante der Decke messen.
  • Ausklappraum (F): Bei Dachbodentreppen ist zu beachten, dass diese in der Regel einen gewissen Platz zum Ausklappen benötigen. Diesen über das Grundmaß hinausgehenden Bereich bezeichnet man als Ausklappraum.

Einen detaillierten Guide zur Planung Ihrer Treppe finden Sie auch in unserem Blog: In 5 Schritten zu Ihrer Traumtreppe

Wie gehe ich beim Planen meiner Treppe am besten vor?

Das Planen einer Treppe erfolgt üblicherweise in mehreren Schritten. Zunächst müssen Sie sich über die Rahmenbedingungen bewusst werden – Sie müssen also wissen, wo Ihre Treppe stehen soll und wofür Sie sie verwenden möchten. So macht es etwa einen Unterschied, ob Ihre Treppe innen oder außen stehen soll. Auch wie häufig Sie über die Treppe hoch und runter müssen, ist ausschlaggebend für die Wahl der Treppenart.

Darauf aufbauend können Sie sich entweder gleich für eine Art von Treppe entscheiden oder zuerst noch den verfügbaren Raum ausmessen. Diese beiden Schritte gehen Hand in Hand, schließlich muss die Treppe Ihren Wünschen entsprechen, aber gleichzeitig auch in den verfügbaren Platz hineinpassen. Welche Maße für das Planen einer Treppe notwendig sind, können Sie beispielsweise hier nachlesen.

Sobald Sie die Maße genommen und die Art der Treppe festgelegt sind, können Sie sich auf die Suche nach einem passenden Modell machen. Minka bietet eine große Auswahl an Spindeltreppen, Raumspartreppen, Außentreppen und Dachbodentreppen – suchen Sie gerne online nach unseren Modellen oder fragen Sie in einem Baumarkt in Ihrer Nähe nach Minka-Produkten.

Eine ausführliche Anleitung zur Planung Ihrer Treppe finden Sie auch im Minka Blog: In 5 Schritten zu Ihrer Traumtreppe

Welche Arten von Treppen gibt es?

Minka bietet verschiedene Treppenarten an. Grundsätzlich ist zwischen System- und Bodentreppen zu unterscheiden. Zu den Systemtreppen zählen unter anderem unsere Spindeltreppen, Raumspartreppen und Außentreppen. Die Bodentreppen unterscheiden sich hauptsächlich im Material und in der Bauweise. Hier gibt es die wichtigsten Merkmale der verschiedenen Treppenarten im Überblick:

  • Spindeltreppen: Im Produktsortiment von Minka finden sich zahlreiche Spindeltreppen aus Holz und Metall. Spindeltreppen haben in der Mitte eine sogenannte Spindel, an der die Stufen montiert sind. Das Geländer ist an der Außenseite der Stufen montiert. Somit sind Spindeltreppen eine platzsparende Sonderform von Wendeltreppen, die im Vergleich dazu in der Mitte offen sind und in der Regel auf beiden Seiten ein Geländer haben.
  • Raumspartreppen: Raumspartreppen kommen in der Regel dort zum Einsatz, wo wenig Platz für den Aufstieg in die nächste Etage verfügbar ist. Je nach Modell können sie gerade, leicht gedreht oder viertelgewendelt montiert werden. Eine Sonderform der Raumspartreppen sind sogenannte Mittelholmtreppen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass die Stufen von einem Träger entlang der Mittellinie gehalten werden. Dadurch lassen sie sich besonders flexibel montieren.
  • Außentreppen: Für den Außenbereich sind nur Treppen geeignet, die explizit als Außentreppen gekennzeichnet sind. Bei diesen Modellen sind die Stufen und das Geländer verzinkt, was die Materialien äußerst resistent gegen Umwelteinflüsse macht. Minka hat sowohl gerade Treppen als auch Spindeltreppen für den Außenbereich im Sortiment.
  • Dachbodentreppen: Dachbodentreppen (auch Bodentreppen, Speichertreppen oder Einschubtreppen genannt) sind Treppen, die nicht ständig benutzt und deshalb nach Gebrauch wieder eingeklappt werden können. Sie eignen sich besonders für das Erklimmen von unbewohnten Räumen, wie etwa dem Dachboden. Minka bietet verschiedene Arten von Dachbodentreppen an: Einerseits ist zwischen Holz- und Metalltreppen zu unterscheiden. Eine Sonderform der Metalltreppen sind sogenannte Scherentreppen. Sie öffnen sich über sogenannte Scheren und sind einfach auseinanderzuziehen.
  • Flachdachtreppen: Um Häuser mit Flachdach zu erklimmen, braucht es Treppen mit speziellem Flachdachausstieg. Bei diesen besteht der Oberdeckel aus verzinktem Metall, sodass der Ausstieg vor Wind und Wetter geschützt ist.

Wendeltreppe

Eine Wendeltreppe hat einen annähend kreisförmigen Verlauf und windet sich um einen offenen Mittelpunkt in die Höhe. Dieser offene Mittelpunkt wird auch als Treppenauge, Hohl- oder Lichtspindel bezeichnet. Die Spindeltreppe hat im Gegensatz dazu in der Mitte eine Metallspindel, an der die Stufen befestigt sind.